Menschenrechte leben – engagiert

Lebenshilfe Berlin will starkes Zeichen für Teilhabe statt Ausgrenzung setzen!

Beim 36. In­ter­na­tio­na­len Sport­fest im Fried­rich-Lud­wig-Jahn-Sport­park in Prenz­lau­er Berg am 10. Sep­tem­ber 2016 um 12 Uhr will die Le­bens­hil­fe den Re­gie­ren­den Bür­ger­meis­ter Mi­cha­el Mül­ler mit ei­nem star­ken Zei­chen bit­ten, sich im Bun­des­rat für Ver­bes­se­run­gen im Bun­des­teil­ha­be­ge­setz stark zu ma­chen. Mül­ler wird das Sport­fest er­öff­nen. ➟ Son­der-News­let­ter, 8. Sep­tem­ber 2016

En­ga­ge­ment­wo­che Ber­lin | Men­schen­rech­te le­ben – en­ga­giert

 

Wertvoll wie notwendig: Einblicke in das engagierte Berlin gewinnen

Carola Schaaf-Derichs

Ob in der Al­ten- oder der Flücht­lings­hil­fe, ob in Schu­len oder Sup­pen­kü­chen: Vie­le Frei­wil­li­ge hel­fen mit, das Da­sein für alle men­schen­wür­dig zu ge­stal­ten. Des­halb ste­he die 6. Ber­li­ner En­ga­ge­ment­wo­che in die­sem Jahr un­ter dem Mot­to „Men­schen­rech­te le­ben – en­ga­giert“.

Es ist ein ho­hes Gut, für das sich vie­le en­ga­gier­te Ber­li­ner ein­set­zen“, sagt Ca­ro­la Schaaf-De­richs, Ge­schäfts­füh­re­rin von der Lan­des­frei­wil­li­genagen­tur Ber­lin. „Oft sind es Frei­wil­li­ge, die da­für sor­gen, Men­schen­rech­te an­zu­mah­nen oder zu ver­wirk­li­chen, sei es für Ein­zel­ne oder gan­ze Grup­pen. Die Flücht­lings­hil­fe zeigt dies deut­lich – stell­ver­tre­tend für an­de­re Be­rei­che. Denn auch wenn Frei­wil­li­ge ei­nen Ju­gend­li­chen bei der Su­che nach ei­nem Aus­bil­dungs­platz un­ter­stüt­zen oder re­gel­mä­ßig ei­nen al­ten Men­schen be­su­chen, geht es etwa um das Recht auf Bil­dung und auf Teil­ha­be.“

Über­all ist Be­tei­li­gung sehr will­kom­men – und wich­tig“, sagt Ca­ro­la Schaaf-De­richs. Nicht um­sonst sei im ➟ Ar­ti­kel 29 der Er­klä­rung der Men­schen­rech­te die Rede WEITERLESEN »

Heute endet die Abstimmung taz-panterpreis 2016 – Verleihung am 17. September

Zur Wahl und zu den Vor­ge­schla­ge­nen
No­mi­niert für den taz-pan­ter­preis 2016:
Mu­ti­ge Men­schen – für an­de­re und die Ge­sell­schaft

Anerkennung.Geben

 

Engagement ist ein Recht, keine Pflicht

Recht auf En­ga­ge­ment

 

Tomaten in der Badewanne & mehr zum Welt­alphabetisierungstag bei Schreiben & Lesen

Jeder hat das Recht, an der Gestaltung der öffentlichen Angelegenheiten mitzuwirken

Menschenrechte

Auf der Su­che nach den Men­schen­rech­ten in Ber­lin.
Fund­ort U West­ha­fen | Foto Frans de Lip­pe

Ar­ti­kel 19
Je­der hat das Recht auf Mei­nungs­frei­heit und freie Mei­nungs­äußerung; die­ses Recht schließt die Frei­heit ein, Mei­nun­gen un­ge­hin­dert an­zu­hän­gen so­wie über Me­di­en je­der Art und ohne Rück­sicht auf Gren­zen In­for­ma­tio­nen und Ge­dan­ken­gut zu su­chen, zu emp­fan­gen und zu ver­brei­ten.
Ar­ti­kel 20
(1) Alle Men­schen ha­ben das Recht, sich fried­lich zu ver­sam­meln und zu Ver­ei­ni­gun­gen zu­sam­men­zu­schlie­ßen.
(2) Nie­mand darf ge­zwun­gen wer­den, ei­ner Ver­ei­ni­gung an­zu­ge­hören.
Ar­ti­kel 21
(1) Je­der hat das Recht, an der Ge­stal­tung der öf­fent­li­chen An­ge­le­gen­hei­ten sei­nes Lan­des un­mit­tel­bar oder durch frei ge­wähl­te Ver­tre­ter mit­zu­wir­ken. WEITERLESEN »

Kurt Löwenstein – demokratische Erziehung und Gegenwelterfahrung. Buchvorstellung

01.09. 2016, 19:00- 20:30 Uhr, Volks­hoch­schu­le Neu­kölln, Kurt-Lö­wen­stein-Haus, Karls­gar­ten­stra­ße 6, 12049 Ber­lin
➟ @FreiBilden & Vor und nach der
En­ga­ge­ment­wo­che im Sep­tem­ber 2016

Löwenstein_758

Bil­dung | Le­be­n­En­ga­giert | Neu­kölln

 

Für Demokratie & gegen Populismus. „berlin liest“ am 7. September öffentlich von 6 – 17.30

Nominiert für den taz-panterpreis 2016: Muti­ge Menschen – für andere und die Gesellschaft

taz-panterpreis 2016

Mit dem Pan­ter Preis zeich­net die taz am 17. Sep­tem­ber wie­der Men­schen aus, die sich mu­tig für an­de­re und die Ge­sell­schaft ein­set­zen – ob al­lei­ne oder in der Grup­pe. Wel­ches Pro­jekt den mit 5.000 Euro do­tier­ten Preis der Le­se­rIn­nen 2016 er­hält, ➟ ent­schei­den al­ler­dings Sie. No­mi­niert sind:

Der Wahlzettel als Bestellzettel? Berliner Demokratie im Wandel

Ber­li­ner Wah­len 2016 | Men­schen­rech­te le­ben – en­ga­giert