Eine Stadt, viel Engagement: 10. Berliner Engagementwoche lädt zum Schnuppern ein

Was Frei­wil­li­ge in der Stadt be­we­gen, das rückt die Ber­li­ner En­ga­ge­ment­wo­che be­son­ders in den Fo­kus. Auch in der zehn­ten Aus­ga­be vom 11. bis 20. Sep­tem­ber ver­schafft sie Ein­bli­cke in das en­ga­gier­te Ber­lin.

Neu­gie­ri­ge kön­nen sich in­for­mie­ren, dis­ku­tie­ren und mit­ma­chen, beim ge­mein­sa­men Ko­chen ge­nau­so wie beim Bäu­me gies­sen oder Müll auf­sam­meln. Ein On­line-Wo­chen­ka­len­der führt die Ver­an­stal­tun­gen auf. Al­le sind den Co­ro­na-Be­din­gun­gen an­ge­passt, vie­le da­von in­spi­riert, man­che fin­den auch di­gi­tal statt.

Die Ver­an­stal­te­rin, die Lan­des­frei­wil­li­genagen­tur Ber­lin, will zum Ju­bi­lä­um Rück- und Aus­schau hal­ten. Pas­send zum Jah­res­mot­to „Lern.Ort.Engagement.“ kom­men zehn Beobach­ter:in­nen und Antreiber:innen des En­ga­ge­ments zu Wort. In In­ter­views wer­den sie Bi­lanz zie­hen und er­läu­tern, wie sich die Sze­ne ent­wi­ckelt hat und wor­auf sie für die na­he Zu­kunft hof­fen.

Wie fle­xi­bel, hand­lungs­schnell und lern­fä­hig die Zi­vil­ge­sell­schaft ist, war schon im­mer klar, Co­ro­na aber hat es neu ge­zeigt, er­klärt Ca­ro­la Schaaf-De­richs, Ge­schäfts­füh­re­rin der Lan­des­frei­wil­li­genagen­tur Ber­lin e.V. Al­le Ver­ei­ne und In­itia­ti­ven wa­ren ge­zwun­gen, sich um­zu­stel­len und neue, di­gi­ta­le We­ge für ih­re Ak­ti­vi­tä­ten zu fin­den. Zu­dem galt es, auf neue Be­dar­fe von Ri­si­ko­grup­pen ein­zu­ge­hen. Über­all wur­de da­zu viel ge­lernt. Da­durch wur­de un­ser Jah­res­mot­to Lern.Ort.En­ga­ge­ment. zur Kri­sen­lo­sung. Auch vie­le der Ver­an­stal­tun­gen zur En­ga­ge­ment­wo­che la­den ein, et­was da­zu­zu­ler­nen.

Der Kalender listet Veranstaltungen vor und nach der Engagementwoche auf

So ste­hen zum Bei­spiel Ein­füh­run­gen in die Leich­te Spra­che oder Ar­gu­men­ta­ti­ons­trai­ning ge­gen Ras­sis­mus auf dem Pro­gramm. Man kann aber auch mit den ei­ge­nen Hän­den krea­tiv wer­den und Ge­schen­ke für Nach­barn bas­teln; ein An­ge­bot, das die brei­te Nach­bar­schafts­hil­fe der letz­ten Mo­na­te auf­greift. Bäu­me gie­ßen wie­der­um ist ei­ne Re­ak­ti­on auf ei­ne ak­tu­el­le, eher schlei­chen­de Ka­ta­stro­phe, dem Dür­restress, dem die Na­tur der­zeit aus­ge­setzt ist.

Da­mit sind nur ei­ni­ge Ak­tio­nen be­nannt, die schon fest­ste­hen. In nächs­ter Zeit wer­den wei­te­re im Wo­chen­ka­len­der der En­ga­ge­ment­wo­che auf­ge­nom­men. Er lis­tet Ver­an­stal­tun­gen vor und nach der En­ga­ge­ment­wo­che auf, dar­un­ter auch die de­tail­lier­ten Über­sich­ten zu Ak­ti­ons-, Frei­wil­li­gen- und Eh­ren­amts­ta­gen, die in die­ser Zeit eben­so statt­fin­den wie die Mit-Mach-Ak­tio­nen der „Ge­mein­sa­me Sa­che – Ber­li­ner Frei­wil­li­gen­ta­ge 2020“ von Ta­ges­spie­gel und Pa­ri­tä­ti­schem Wohl­fahrts­ver­band oder der „World Cleanup Day Ber­lin“ von wir­BER­LIN.

Ei­ne Stadt, viel En­ga­ge­ment: 10. Ber­li­ner En­ga­ge­ment­wo­che lädt zum Schnup­pern ein und wür­digt die Frei­wil­li­gen­ar­beit und ih­re ak­ti­ven Köp­fe. PM, 21.08.2020 (pdf)

Lern.Ort.Engagement. | 10. Ber­li­ner En­ga­ge­ment­wo­che
zu­letzt ak­tua­li­siert 11.09.2020