Eine tragende Säule gelebter De­mo­kra­tie: Über 2.000 En­ga­gier­te auf der Frei­wil­li­gen­bör­se

Unter dem Mot­to Demo­kra­tisch.En­ga­giert! kamen am 11. Mai über 2.000 Menschen zur 12. Berliner Frei­wil­li­gen­bör­se, um sich an den 116 Stän­den persönlich be­raten zu lassen. Sie sammelten viele neue In­for­ma­tio­nen und Eindrücke zum freiwilligen Engagement in der Stadt.

Staatssekretärin Sawsan Chebli eröffnete die Freiwilligenbörse mit eindrücklichen Worten: Wir kämpfen dafür, dass Berlin eine liebevolle und tolerante Stadt bleibt. Zi­vil­ge­sell­schaft­li­ches Engagement ist dabei eine tragende Säule gelebter De­mo­kra­tie.

Tausende von Berlinerinnen und Berliner setzen sich als Frei­wil­li­ge ein, um Notlagen zu lindern, Teilhabe zu ermöglichen und vielen Menschen am Rande der Gesellschaft eine Stimme zu geben, unterstrich Carola Schaaf-Derichs für die ver­an­stal­ten­de Landesfreiwilligenagentur Berlin: Das Miteinander, das in den Vereinen und Initiativen gelebt wird, bildet die Basis des demokratischen Gemeinwesens.

Die Vielfalt der Angebote und der aktiven Menschen belegte vor Ort, wie sehr der gesellschaftliche Zusammenhalt ein ge­mein­sames Anliegen ist. Die Berliner Freiwilligenbörse 2019 im Video in 51 Sekunden zusammengefaßt: Sie war ein ein­fa­cher Weg ins Engagement – und ein gemeinsamer Schritt für eine engagierte Demokratie!

Quelle & weitere Informationen:
Berliner Freiwilligenbörse

Berliner Freiwilligenbörse | 12. Berliner Freiwilligenbörse