Berliner Unternehmenspreis „Engagiert in Berlin“ 2017 ausgeschrieben

Engagiert in Berlin Bär

„Engagiert in Berlin Bär“
Bild: Buddy Bear Berlin GmbH

Der Regierende Bürgermeister zeichnet auch in diesem Jahr wieder Berliner Unternehmen für ihr bürgerschaftliches En­ga­ge­ment mit dem im letzten Jahr vom Senat ins Leben ge­ru­fe­nen ➟ Unternehmensspreis „En­ga­giert in Berlin“ aus.

Wir möchten neben der Stär­kung dieses Engagements durch die landesseitige Wür­di­gung auch ein deutliches Zeichen des Bekenntnisses Berlins zu den Leistungen ge­sell­schaft­lich engagierter Ber­li­ner Unternehmen setzen.

Bewerben können sich alle Unternehmen mit Sitz oder Hauptwirkungskreis in Berlin, die mit einer auf Dauer angelegten Tätigkeit jenseits ihres eigentlichen Ge­schäfts­zwecks das bürgerschaftliches Engagement ihrer Mitarbeiter*innen ermöglichen und fördern WEITERLESEN »

Engagementformate von Immobilienscout24: „Social Day“ & „Berlin Social Academy“

Seit 2011 gibt es bei ➟ Immobilienscout24 einen un­ter­neh­mens­wei­ten Social Day, 2013 entstand als Service des Care-Teams eine interne Ehrenamtsberatung für Mitarbeitende, und 2014 startete die Berlin Social Academy als Kooperationsprojekt mit anderen engagierten Berliner Unternehmen. 2016 wurde dieses Engagement durch den Un­ter­neh­mens­preis „Engagiert in Berlin“ anerkannt.

Berlin Social Academy | Eine Stadt – vielfältig engagiert | Engagierte Unternehmen

 

Rückschau auf das Fest der Möglichkeiten in der Ulme 35 am 16. September in Westend

Fest der Möglichkeiten

Fünf Stunden Programm gab es in den ehe­ma­li­gen „Kuranstalten“ in der Ulmenallee in Westend, um zu zeigen, was in ei­nem so großen Haus in Charlottenburg alles mög­lich wäre, wenn dieses Haus nicht mehr leer stünde, sondern von Geflüchteten und An­woh­nern gemeinsam genutzt werden könnte: ➟ Ulme 35 – Raum für Integration und Kre­a­ti­vi­tät.

WEITERLESEN »

An 88 Orten in der Stadt: Dialoge der Re­li­gi­o­nen in der Langen Nacht der Religionen

Seit 2012 findet in Berlin an einem Samstag im Sommer die „Lange Nacht der Religionen“ statt, entstanden im Prozess „Dialog der Religionen in Berlin“ entwickelt. 88 Kirchen, Synagogen, Moscheen, Tempel und Gemeindehäuser verschiedener Religionen öffneten in dissem Jahr am 17. September ihre Türen für Besucherinnen und Besucher, luden zu Ausstellungen, Konzerten, Gesprächsangeboten, Meditationen, Gottesdiensten u.v.a.m. ein.


WEITERLESEN »

Zum Kiezfest lädt das Netzwerk Harzer Ecken im Projekt Bildungsfelder Nord-Neukölln ein

Vereinbarkeit von Arbeit & Ehrenamt ist so wichtig wie die von Beruf, Familie und Pflege

KFBD Logo

Zum Start der Wo­che des Bürgerschaftlichen Engagements am Freitag hat Dr. Elfriede Schießleder, Vizepräsidentin des Katholischen Deutschen Frauenbundes e.V. (KDFB), für verläßliche fi­nan­zi­el­le Rahmenbedingungen und Anerkennung wie För­de­rung bürgerschaftlichen Engagements von Ar­beit­neh­men­den plädiert:

Der Einsatz für Asylsuchende, für soziales Miteinander, Natur- und Umweltschutz, Kirche, Kultur, Bildung und Sport trage wesentlich zu einer funktionierenden und starken Gesellschaft bei: Mitmenschlichkeit, soziale Ge­rech­tig­keit und die Verbesserung gesellschaftlicher Pro­blem­la­gen stehen im Mittelpunkt des uneigennützigen Handelns. Es geht den freiwillig Engagierten nicht WEITERLESEN »

Lebenshilfe Berlin will starkes Zeichen für Teilhabe statt Ausgrenzung setzen!

Beim 36. Internationalen Sportfest im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark in Prenzlauer Berg am 10. September 2016 um 12 Uhr will die Lebenshilfe den Regierenden Bürgermeister Michael Müller mit einem starken Zeichen bitten, sich im Bundesrat für Verbesserungen im Bundesteilhabegesetz stark zu machen. Müller wird das Sportfest eröffnen. ➟ Sonder-Newsletter, 8. September 2016

Engagementwoche Berlin | Menschenrechte leben – engagiert

 

Einladung zum Mittun & Kennenlernen in das Pflegewohnzentrum Wuhlepark in Kaulsdorf

Pflegezentrum

Kommt und singt mit uns – die Sonne scheint, es weht ein Lüftchen, man riecht vom Sommer noch ein Düftchen

Wir laden Sie herzlich ein, am 13. September ab 15 Uhr mit unseren Bewohnern im Pfle­ge­wohn­zen­trum Wuhlepark gemeinsam zu singen. Sie ha­ben die Möglichkeit, an einer Haus­füh­rung teil­zu­neh­men. Über Menschen die sich ehrenamtlich engagieren freuen sich unsere Bewohner und wir uns sehr. Sie sind eine wich­ti­ge Ergänzung im Alltag und im Leben unserer Be­woh­ner.

Hier geht es zum Pflegewohnzentrum Wuhlepark WEITERLESEN »

Wertvoll wie notwendig: Einblicke in das engagierte Berlin gewinnen

Carola Schaaf-Derichs

Ob in der Alten- oder der Flüchtlingshilfe, ob in Schulen oder Suppenküchen: Viele Freiwillige helfen mit, das Dasein für alle menschenwürdig zu gestalten. Deshalb stehe die 6. Berliner Engagementwoche in diesem Jahr unter dem Motto „Men­schen­rech­te leben – engagiert“.

„Es ist ein hohes Gut, für das sich viele engagierte Berliner einsetzen“, sagt Carola Schaaf-Derichs, Geschäftsführerin von der Landesfreiwilligenagentur Berlin. „Oft sind es Frei­wil­li­ge, die dafür sorgen, Menschenrechte an­zu­mah­nen oder zu verwirklichen, sei es für Einzelne oder ganze Gruppen. Die Flüchtlingshilfe zeigt dies deutlich – stell­ver­tre­tend für andere Bereiche. Denn auch wenn Freiwillige einen Jugendlichen bei der Suche nach einem Aus­bil­dungs­platz unterstützen oder regelmäßig einen alten Men­schen besuchen, geht es etwa um das Recht auf Bildung und auf Teilhabe.“

„Überall ist Beteiligung sehr willkommen – und wichtig“, sagt Carola Schaaf-Derichs. Nicht umsonst sei im ➟ Artikel 29 der Erklärung der Menschenrechte die Rede WEITERLESEN »

Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten: Aktionstage vom 19. bis 30. September 2016

Zu Fuß

Das Deutsche Kin­der­hilfs­werk und der Ökologische Verkehrsclub Deutschland (VCD) rufen auch in die­sem Jahr zu den Ak­ti­ons­ta­gen „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“ auf.

Infos & Anmeldung ➟ zu-fuss-zur-schule.de
Im Überblick ➟ Vor und nach der Engagementwoche –
Freiwillig.Berlin im September 2016

Aktions- & Informationstage | Davor & danach im September