Vereinbarkeit von Arbeit & Ehrenamt ist so wichtig wie die von Beruf, Familie und Pflege

KFBD Logo

Zum Start der Wo­che des Bür­ger­schaft­li­chen En­ga­ge­ments am Frei­tag hat Dr. El­frie­de Schieß­le­der, Vi­ze­prä­si­den­tin des Ka­tho­li­schen Deut­schen Frau­en­bun­des e.V. (KDFB), für ver­läß­li­che fi­nan­zi­el­le Rah­men­be­din­gun­gen und An­er­ken­nung wie För­de­rung bür­ger­schaft­li­chen En­ga­ge­ments von Ar­beit­neh­men­den plä­diert:

Der Ein­satz für Asyl­su­chen­de, für so­zia­les Mit­ein­an­der, Na­tur- und Um­welt­schutz, Kir­che, Kul­tur, Bil­dung und Sport tra­ge we­sent­lich zu ei­ner funk­tio­nie­ren­den und star­ken Ge­sell­schaft bei: Mit­mensch­lich­keit, so­zia­le Ge­rech­tig­keit und die Ver­bes­se­rung ge­sell­schaft­li­cher Pro­blem­la­gen ste­hen im Mit­tel­punkt des un­ei­gen­nüt­zi­gen Han­delns. Es geht den frei­wil­lig En­ga­gier­ten nicht um ma­te­ri­el­len Ge­winn, son­dern um men­schen­freund­li­ches Zu­sam­men­le­ben in un­se­rer Ge­sell­schaft.

Die oft sehr zeit­in­ten­si­ven und ver­ant­wor­tungs­vol­len Tä­tig­keiten be­dürf­ten der Wür­di­gung und ei­ner dau­er­haf­ten Un­ter­stüt­zung so­wohl sei­tens der Po­li­tik als auch der Wirt­schaft. Wir ap­pel­lie­ren an die politischVer­ant­wort­li­chen, für ver­läss­li­che fi­nan­zi­el­le Rah­men­be­din­gun­gen zu sor­gen, da­mit bür­ger­schaft­li­ches En­ga­ge­ment so wahr­ge­nom­men wer­den kann, dass es al­len Be­tei­lig­ten dient. Es darf nicht ver­ges­sen wer­den, dass die­ses En­ga­ge­ment eine wich­ti­ge Stüt­ze un­se­rer Ge­sell­schaft ist.

Die Ar­beit­ge­ber bit­te der KDFB, bür­ger­schaft­li­ches En­ga­ge­ment von Ar­beit­neh­men­den stär­ker an­zu­er­ken­nen, zu un­ter­stüt­zen und zu för­dern, z.B. durch die Frei­stel­lung für Wei­ter­bil­dun­gen wäh­rend der Ar­beits­zeit. Eben­so soll­te es im Rah­men ei­ner fle­xi­blen Ar­beits­zeit­ge­stal­tung mög­lich sein, auch tags­über zeit­wei­se das Eh­ren­amt aus­ü­ben zu kön­nen. Eine Ver­ein­bar­keit von Ar­beit und Eh­ren­amt ist ge­nau­so wich­tig wie die Ver­ein­bar­keit von Be­ruf, Fa­mi­lie und Pfle­ge. Hier be­stehen Ent­wick­lungs­be­darf und Ko­ope­ra­ti­ons­be­reit­schaft.

Quel­le ➟ www.frauenbund.de, 13.09.2016

Ak­ti­ons­wo­che “En­ga­ge­ment macht stark!” | An­er­ken­nung | En­ga­ge­ment­po­li­tik