Wertvoll wie notwendig: Einblicke in das engagierte Berlin gewinnen

Carola Schaaf-Derichs

Ob in der Al­ten- oder der Flücht­lings­hil­fe, ob in Schu­len oder Sup­pen­kü­chen: Vie­le Frei­wil­li­ge hel­fen mit, das Da­sein für alle men­schen­wür­dig zu ge­stal­ten. Des­halb ste­he die 6. Ber­li­ner En­ga­ge­ment­wo­che in die­sem Jahr un­ter dem Mot­to „Men­schen­rech­te le­ben – en­ga­giert“.

Es ist ein ho­hes Gut, für das sich vie­le en­ga­gier­te Ber­li­ner ein­set­zen“, sagt Ca­ro­la Schaaf-De­richs, Ge­schäfts­füh­re­rin von der Lan­des­frei­wil­li­genagen­tur Ber­lin. „Oft sind es Frei­wil­li­ge, die da­für sor­gen, Men­schen­rech­te an­zu­mah­nen oder zu ver­wirk­li­chen, sei es für Ein­zel­ne oder gan­ze Grup­pen. Die Flücht­lings­hil­fe zeigt dies deut­lich – stell­ver­tre­tend für an­de­re Be­rei­che. Denn auch wenn Frei­wil­li­ge ei­nen Ju­gend­li­chen bei der Su­che nach ei­nem Aus­bil­dungs­platz un­ter­stüt­zen oder re­gel­mä­ßig ei­nen al­ten Men­schen be­su­chen, geht es etwa um das Recht auf Bil­dung und auf Teil­ha­be.“

Über­all ist Be­tei­li­gung sehr will­kom­men – und wich­tig“, sagt Ca­ro­la Schaaf-De­richs. Nicht um­sonst sei im ➟ Ar­ti­kel 29 der Er­klä­rung der Men­schen­rech­te die Rede da­von, dass je­der „Pflich­ten ge­gen­über der Ge­mein­schaft, in der al­lein die freie und vol­le Ent­fal­tung sei­ner Per­sön­lich­keit mög­lich ist“, habe. Dazu ge­hö­re eben auch, dass vie­le Bür­ger ihr Recht auf En­ga­ge­ment ak­tiv und kre­a­tiv wahr­neh­men.

Die Pres­se­mit­tei­lung № 3 le­sen Wert­voll wie not­wen­dig: Ein­bli­cke in das en­ga­gier­te Ber­lin.

En­ga­ge­ment­wo­che Ber­lin | Men­schen­rech­te le­ben – en­ga­giert | Recht auf En­ga­ge­ment