Wir alle sind Fragende, Nichtwissende – auf einer Lernreise in Sachen Inklusion

Margit Glasow berichtet heute auf dem Inklusionsblog der Aktion Mensch über den ersten Berliner Menschenrechtstag „Selbstverständlich miteinander?! Deutschland auf dem Weg zur inklusiven Gesellschaft“ des Deutschen Instituts für Menschenrechte am 27. September:

Ist Inklusion ein Menschenrecht? Ist dieses Wort ein anderer Begriff für Teilhabe? Oder eher gesellschaftliche Utopie? Ist er gar nur ein Modewort? Droht der Begriff Inklusion beliebig zu werden? Diese Fragen stellte Professor Riedel, Vorsitzender des Kuratoriums des Deutschen Instituts für Menschenrechte, zu Beginn des ersten Ber­li­ner Menschenrechtstages … (und) kam zu der persönlichen Fest­stel­lung, dass wir alle Fragende sind, Nichtwissende, die sich auf ei­ne Lernreise in Sachen Inklusion begeben. … MEHR LESEN

Rückblick auf die Veranstaltung & Dokumentation: Deutsches Institut für Menschenrechte