Im Mittelpunkt Freiwillige wie du und ich: Aufruf zur Mit-Mach-Aktion „Anerkennung.Geben“

Carola Schaaf-Derichs

Liebe Interessierte und Aktive
in der 5. Berliner Engagementwoche,
 
wir freuen uns, dass die Berliner En­ga­ge­ment­wo­che bereits ihren 5. Geburtstag feiern kann! Die Idee „Gib einen Tag für deine Stadt“ kann mit ihrem Vorgänger, dem Berliner Freiwilligentag der Lan­des­frei­wil­li­gen­agen­tur Berlin von 2001 – 2010, nun schon auf ➟ fünfzehn Jahre Kampagne für das freiwillige Engagement in Berlin zurückblicken.

Und es freut uns, dass die Idee vielfach aufgegriffen und mit neu­en Akzenten seither umgesetzt wird. Nur so kann unsere große Stadt Berlin an ganz vielen Stellen mit ihrem Engagement sichtbar werden, nur so erfahren wir alle, wie vielfältig, wie un­ter­schied­lich und auch wie herausfordernd freiwilliges En­ga­ge­ment sein kann. Unser ➟ Ideen-Katalog von der 4. Berliner En­ga­ge­mentwoche gab hierzu leuchtende und eindrucksvolle Bei­spiele.

Eine Stadt ändert sich auch durch die Kraft von Kampagnen, das wissen alt gestandene „Campaigner“ wie wir sie damals aus den USA im Jahr 2000 mit dem ➟ „City Cares Movement“ kennen ge­lernt haben, und das wissen wir inzwischen genauso.

Wir wollen aus Anlass der 5. Berliner Engagementwoche und in Verbindung mit unserem jüngsten Projekt ➟ Anerken­nung.Ent­de­cken daher die Macher_innen einer en­ga­gier­ten Stadtgesellschaft in den Mittelpunkt stellen: Freiwillige wie du und ich, junge Füchse und ältere Hasen aus dem Feld des Engagements, vielbeschäftigte und sporadische, Über­zeu­gungs­tä­ter_innen und Probierfreudige, Berlinerinnen und Berliner, ob frisch angekommen oder tief verwurzelt, aus allen Teilen dieser Welt.

„Anerkennung.Geben“ ist die Idee, diesen Aktiven in der Ber­li­ner En­ga­ge­ment­wo­che zu danken, sie für ihre Einsätze wert zu schätzen, sie hochleben zu lassen für ihren Einsatz, ihren Wa­ge­mut, ihre Innbrunst, ihre Kreativität und ihre Ausdauer. Es gibt unzählige Gründe, und es gibt noch mehr Menschen, die als En­ga­gier­te solch einen Dank verdient haben.

Wir fordern daher alle Aktionsveranstaltende, alle Kampagnen-Initiator_innen und Verantwortliche im Freiwilligenmanagement hiermit auf, ihre Freiwilligen in der Berliner En­ga­ge­ment­wo­che mit ➟ einer besonderen Aktion, einer liebevollen Idee und in einem ausgesuchten Moment DANKE zu sagen! Wenn nicht jetzt, wann dann?

Wir haben den Hashtag #AnerkennungGeben vorgesehen, dass darüber in den Sozialen Medien gezwitschert werden kann. Wir werden Ihre Aktionen im Rahmen unseres Blog-Tagebuches, auf Facebook und in den Pressemitteilungen hervorheben. Wir hof­fen, dass dies unsere Wertschätzung für Ihre An­er­ken­nungs­kul­tur angemessen und zeitgemäß würdigt.

Also: Top, die Wette gilt: die schönsten Dankeschön-Aktionen werden bei uns auf der Bühne sein! Machen Sie mit und wer­den Sie aktiv und kreativ: „Anerkennung.Geben“. Und ver­ges­sen Sie nicht, ➟ uns zu informieren!

In Vorfreude – und nun wünsche ich ganz viel Spaß
 
Carola Schaaf-Derichs,
Veranstalterin der 5. Berliner Engagementwoche

Aktualisiert: 01.08.2015