„Engagement macht stark!“ 11. Woche des bürgerschaftlichen Engagements eröffnet

Eröffnung 11. Woche des bürgerschaftlichen Engagements

Carola Schaaf-Derichs, Brigitta Wort­mann, Bundesfamilienministerin Ma­nu­e­la Schwesig, Prof. Dr. Tho­mas Olk, Edelgard Bulmahn, Ingrid Pahlmann, Manfred Bauer, Dr. Ansgar Klein | Foto: engagement macht stark

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat heu­te gemeinsam mit dem Vorsitzenden des BBE-Sprecherinnen- und Sprecherrats, Prof. Dr. Thomas Olk, die 11. bun­des­wei­te Aktionswoche des Bundesnetzwerks Bür­ger­schaftliches En­ga­ge­ment (BBE) in Berlin er­öff­net.

„Bürgerschaftliches Engagement ist der Motor, der unsere demokratische Zivilgesellschaft am Laufen hält“, erklärte Manuela Schwesig. „Ich finde, die vielen Bürgerinnen und Bürger, die sich in diesen Tagen ehrenamtlich für Flücht­lin­ge einsetzen, sind ein beachtlicher Beweis für die Le­ben­dig­keit unserer Demokratie. Engagement macht stark – nicht nur diejenigen, für die etwas getan wird. Es be­rei­chert auch die, die sich einsetzen“

„Engagement anerkennen bedeutet, es öffentlich sichtbar zu machen. Diesem Gedanken schließen sich immer mehr Menschen an. In diesem Jahr sind es über 5.600 Mit­mach­ak­ti­o­nen – so viele wie nie zuvor – die unsere Kampagne zur Engagementkampagne der Republik haben werden lassen“, unterstrich Dr. Thomas Olk.

Unter dem Motto Engagement macht stark! beteiligen sich meh­re­re hundert Initiativen und Projekte mit ➟ über 5600 Ver­an­stal­tun­gen vom 11. bis 20. September bundesweit. Die Ak­ti­ons­wo­che steht unter der Schirmherrschaft von Bun­des­prä­si­dent Joachim Gauck und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Quellen: ➟Pressemitteilung BBE & ➟Pressemitteilung BMFSFJ, beide 11.09.2015